Fetisch Lady Blog

TV Regeln Dominastudio Revolution

Domina und Herrin aus Köln

Beispiel von TV Regeln aus dem Dominastudio ‚Revolution’by Lady Alina

Domina Lady Alina
Domina Lady Alina

Dies die allgemein verbindlichen Regeln einer bitch, nachfolgend nur Sklave oder Bitch genannt, gegenüber der Herrin Lady Alina, nachfolgend Herrin genannt. Eine Lockerung bzw. Kündigung dieser Regeln ist nur von Lady Alina möglich. Eine Verschärfung dieser Regeln kann von beiden Parteien nach Stand der Ausbildung Vorgeschlagen werden.

1 Der Sklave hat Lady Alina stets mit Herrin anzureden, selbstverständlich mit Sie.

2 Der Sklave darf nur reden, wenn es Ihr gestattet ist

3 In Gegenwart der Herrin hat der Sklave auf dem Boden zu knien mit nach unten gerichteten Blick

3a Ein Sklave hat nur im Studio Revolution für seine u. der Herrin Ihrer Hygiene zu sorgen, das bedeutet es holt sich selbstständig ein Kondom aus vorher gezeigter Schublade

4 Die Fortbewegung des Sklaven wird nur auf Knien, oder rutschend, es sei denn die Herrin erlaubt einen aufrechten Gang, ausgeführt. In diesem Fall ist auf möglichst weibliche Gangart zu achten.

5 Der Sklave hat die Herrin ordnungsgemäß an den Schuhen und Strümpfen zu begrüßen

6 Der Sklave hat jeden Befehl zu befolgen

7 Der Sklave ist das letzte in diesem Haus, und wird auch so behandelt.

8 Der Sklave hat auch als Aschenbecher oder Urinal zu dienen

9 Der Sklave wird bei jedem Fehlverhalten hart bestraft. Wie und wodurch entscheidet die Herrin ganz allein.

10 Strafen können auch zur Belustigung der Herrin dienen, welches auch der Sinn und Zweck sein kann.

11 Die Herrin entscheidet, ob es Erleichterung bekommt, oder nicht

12 Ein Sklave darf verborgt, verschenkt oder verkauft werden. Die Handynummer darf an dominante Damen weitergegeben werden.

13 Der Sklave hat kein Recht Einfluss auf die Session zu nehmen, er kann lediglich der Herrin Vorschläge unterbreiten, die die Herrin nur wenn sie ihr gefallen in die Tat umsetzen braucht.

  1. Die bitch wird nur als Frau angesehen, und wird jede weibl. Aufgabe diskussionslos erfüllen. Dadurch entstehende Diskussionen sind irrelevant und können abgestraft werden.
  2. Die bitch trägt nur Damenhöschen. weiße Damenhöschen sind strickt verboten, werden vernichtet, und können als Aufforderung zur Abstrafung angesehen werden.
  3. Sämtliche weibliche Gäste des Studios sind als Vorgesetzte anzusehen, mit „Sie“ und mit „Herrin/Lady“ anzusprechen, wenn es erlaubt wird.
  4. Befehle weiblicher Personen im Studio sind ausnahmslos auszuführen, egal welche Folgen, das durch Abstrafung von Lady Alina zur Folge haben könnte.
  5. Die bitch hat immer in tadellosem perfekten weibl Outfit im Studio zu erscheinen, es sei denn die Herrin befiehlt etwas anderes
  6. Die bitch hat nur Damenstrümpfe zu tragen. Farbige(Hautf.) Strümpfe sind immer mitzuführen und nur bei Befehl anzuziehen.
  7. Wenn nicht anders befohlen, hat die bitch hat immer in perfektem Damenoutfit bei der Herrin zu erscheinen. Der Weg zum Studio hat die Herrin zu bestimmen
  8. Die bitch hat weder ein männl. Kleidungsstück zu tragen, noch Herrenkleidung in jeglicher Form persönlich, oder im Auto mit sich zu führen.
    1. Besorgungen für die Herrin in der Öffentlichkeit ohne Widerspruch von der bitch als Frau auszuführen
    2. Die Herrin hat das Recht die bitch auf den Strich anschaffen zu schicken, wann immer es ihr beliebt
    3. Die Herrin darf sämtliche Maßnahmen ergreifen, um die Verweiblichung zu perfektionieren, wie Aussetzungen in weiter Entfernung, Einkaufsdienste als Frau, etc.
    4. Die Bitch darf nur hautfarbene halterlose Strümpfe tragen. Schwarze Strümpfe werden von der Herrin nur im Bedarfsfall erlaubt. Strumpfhosen sind nur über den halterlosen nur auf Erlaubnis der Herrin ab einer gewissen Temperatur zu tragen, ansonsten sind diese strengstens verboten.
    5. Neue Röcke dürfen maximal an den Knien enden, und neue Pumps müssen einen mind. Absatz-Höhe von?? cm haben
    6. Laufmaschen werden keines falls geduldet. Sollte die Bitch Laufmaschen in ihren Strümpfen haben, so ist das nur auf mangelnde Aufmerksamkeit zurück zu führen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere