TV – Erziehung – Meine Hausputze…

Der Traum der „Bitch“
 
Als ich wach wurde kam die Erinnerung wieder. Ich hatte Lady Alina auf der Sklaven Versteigerung getroffen. Sie hatte die “ Bitch“ ersteigert!
Wundervoller Gedanke sich ständig in der Nähe der Herrin befinden zu können.
Ihr täglich zu dienen und für Ihr wohlergehen zu schaffen.
Endlich eine sinnvolle Beschäftigung für die „Bitch“.
Sämtliche niedere Arbeiten durfte ich in Zukunft übernehmen.
Putzen, Bügeln eben was so eine Zofen Schlampe  täglich zu erledigen hat.
Tagsüber war die TV Schlampe damit sicherlich ausgelastet.
Natürlich sind die Anforderungen der Herrin ziemlich hoch. Wie die „Bitch“ aus einigen Sessions weiß ist das kaum zu erfüllen. Klinisch rein hat es zu sein, wenn die Herrin zb. den Auftrag erteilt das Bad auf Hochglanz zu bringen. Durch die Geilheit und dadurch Unkonzentriertheit der „Bitch“ wird oft nachlässig gewischt und gewienert. Die Herrin wird das natürlich niemals durchgehen lassen und die „Bitch“ entsprechend korrigieren. Ziel wird es sein die „Bitch“ ebenso auszubilden, dass man Sie ohne weiteres zum Putzen zu den Freundinnen der Herrin schicken kann, sodass  sich die Herrin nicht blamiert!
Nach Erledigung der täglichen Putz und Reinigungsarbeiten, insbesondere hat sich die „Bitch“ auch um die persönlichen Kleidungsstücke der Herrin zu kümmern, wird die Bitch für die Herrin anschaffen gehen. Das „Arschvötzchen“ der „Bitch“ muss natürlich entsprechend vorbereitet und gedehnt werden. Schwänze müssen geblasen werden. Eventuell möchten die weiblichen Gäste der Herrin geleckt werden. Es gibt eben noch viel zu lernen für die TV- Schlampe. Als Ausbildungs- Objekt für diverse Damen stand  die“ Bitch“ ja schon mal zur Verfügung. Hoffe die Damen und die Lady waren zufrieden. Denn nur dann hat die „Bitch“ ihre Aufgabe erfüllt.
Oberstes Gebot ist nämlich die absolute Zufriedenheit der Herrin  Alina.
Die persönlichen Gefühle der“ Bitch“ haben keine Bedeutung und sind zu ignorieren.
Die Herrin steht im Vordergrund und ihre persönlichen Wünsche müssen bedingungslos akzeptiert werden. Durch die Anwesenheit und Dienste der Zofen Schlampe muss das Leben der Herrin angenehmer werden, denn nur dann macht das da sein der „Bitch“ einen Sinn.
PS: 
Ich weiß ja, daß ich nicht immer zuverlässig war in der Vergangenheit, aber Sie gehen mir einfach NIE aus dem Kopf. Sie sind meine Traum Herrin!
Hoffe, der Traum wird Wirklichkeit und Sie lassen sich wieder auf mich niederes Stück ein….?
Mit devoten Grüßen
Bitch Petra
 
 

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>