Fetisch Lady Blog

6 Kommentare

  1. Verehrte Göttin….Der Sklave gehört der Herrin.
    Sie sind eine zentrale und unersetzliche Persönlichkeit in meinem Leben, zu der ich auch eine sehr starke emotionale Bindung unterhalte.
    Sie dürfen mich sooo lange wie möglich in Gefangenschaft halten… Sie können den Sklaven ja auch gemütlich, das sklavenschxxx am Kreuz schmoren lassen, während Sie mit den beiden anderen Herrinnen Kaffee trinken.
    Wenn Sie so freundlich sind, dem Schwein die richtigen „Treffer“ so zu setzen, das es vollkommen selbstständig leidet…
    Es gibt sich Ihnen vollkommen hin…

  2. Das muss ich mal unbedingt loswerden…DANKE für:
    Neben den körperlichen Qualen ist der psychische Druck durch Euch, gleich drei Frauen (Weiber!), eine ganz besondere Marter für den Sklaven.
    Dein grausames und triumphierendes Lachen, wenn Du einen schönen Treffer gesetzt hast, und Deine deutlich gezeigte Freude am Martern Die souveräne und gnadenlose Art des wunderschönen „Eisbergs“ Tyra, die dem Sklaven keinen Millimeter Raum lässt.
    Die bösen Fallen von Suzan, die den Sklaven fast zu trösten scheint, um ihn dann sofort besonders hart quälen. Wie eine Tigerin spielt sie mit ihrer Beute.

    Und dann spielen die KITTELHERRINNEN, noch mit dem Fetisch ihres Opfers. Stell Dir vor, wie geil der Sklave wird. Weil er bewegungslos gefesselt ist, sind die wunderschönen Kittelherrinnen ganz nah bei ihm aber doch unerreichbar. Nur absolut nach ihrem Belieben nutzen sie den Fetisch aus, um den Sklaven durch gelegentliche Berührungen noch geiler zu machen und seine Qualen zu steigern.

  3. Wenn Du Spass an den Sessions hast, dann benutzt Du den Sklaven zur Befriedigung Deiner sadistischen Triebe.
    Dazu ist er da. Und das erleide auch ich für Dich sehr gerne.
    Dein Fan

  4. Verehrte Göttin Lady Alina!
    Ich bilde mir nicht ein, der Sklave Deiner Träume zu sein. Allerdings möchte ich mich sehr bemühen, in Deiner „Hierarchie“ möglichst hoch zu steigen – weil Du es als Domina der Spitzenklasse verdienst!

    Der sehr schöne „Druck“ entsteht aus meiner Sehnsucht nach Dir und dem, was Du mit mir machst.

    Dein Fan

  5. Sklaven Report an die Herrin!

    ich möchte Sie gerne stolz machen, nicht nur am Kreuz unter den Augen Ihrer Frau Gefährtinnen.
    Das Sklavenschwein muss auch dringend abnehmen. Das wird ihm umso leichter auf Befehl seiner zutiefst verehrten Herrin fallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.